Fach-Angebote

Ja, wir wollen, dass die Schüler und Schülerinnen…

  • Vokabeln und Grammatik in allen Fächern pauken, ABER noch viel mehr wollen wir sie motivieren in fremden Ländern fremde Sprachen zu sprechen! Zu verstehen was andere sagen und selber zu sprechen, auch wenn das ein oder andere dann nicht „perfekt“ ist.
  • Formeln zu lernen, ABER noch viel mehr wollen wir, dass sie Spaß daran haben alltägliche Phänomene (ob mathematisch, pysikalisch, chemisch oder biologisch) zu erkennen und zu verstehen.
  • laufen, springen, werfen, musizieren, ABER noch viel mehr wollen wir, dass sie eine Sportart oder ein Musikinstrument für sich entdecken.
  • Geschichtsdaten, Länder und Städte, Religionen und politische Themen lernen, ABER noch viel mehr wollen wir ihre Neugier wecken und sie lehren weltoffen zu sein.

Wir wollen ein aufgewecktes, lebensfrohes Miteinander!

Daher gibt es an unserer Schule aus den verschiedenen Fachbereichen vielfältige Angebote wie z.B. Ausflüge, Wettbewerbe und Sprachprüfungen.

 

Olympische Mathespiele

Die Olympischen Mathespiele sind ein schulinterner Wettbewerb, bei dem die Jahrgänge 5, 7, und 9 jeweils untereinander antreten. Der Wettbewerb wird einmal im Jahr ausgetragen. Die Aufgaben sind ganz unterschiedlich zusammengesetzt: Bastelaufgaben, Zeichenaufgaben, Knobelaufgaben, Rechenaufgaben, Scherzaufgaben, Aufgaben mit sprachlichen Anforderungen sowie Aufgaben mit hohem und mit geringem Zeitaufwand. Es gibt also viel zu tun.

Ablauf:
Die Klasse bekommt 100 Aufgaben zur freien Verfügung. Diese müssen ohne die Anwesenheit einer Lehrkraft innerhalb von 90 Minuten bearbeitet werden. Hierzu ist es wichtig, dass die Klasse die Verteilung der Aufgaben selber organsiert. Die zentrale Frage ist hierbei: Wie werden die Aufgaben in der Klasse verteilt/bearbeitet?

Mögliche Ideen wären z.B.

  • Jeder für sich
  • Einteilung in Gruppen
  • Aufgaben werden von vorn nach hinten bearbeitet
  • Aufgaben werden zunächst gesichetet und nach Schwierigkeit, Zeitaufwand oder Spezialanforderung bearbeitet
  • Ernennung eines Aufgabenverwalters
  • Benennung von Spezialisten: Zeichner, Bastler, Tüftler, Rechner, Ideenproduzent, Zusammenarbeit oder Zuarbeit innerhalb der Klasse.

nach oben

 

Pangea

Pangea ist ein mathematischer Einzelwettkampf, der in unserer  Schule in den Jahrgängen 5-7  durchgeführt wird. Die Jahrgänge 8-10 können auf freiwillig an dem Wettbewerb teilnehmen. Bei diesem Wettbewerb müssen verschiedene Aufgaben mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchlaufen werden.
Nach erreichen einer Mindestpunktzahl gelangt man in die zweite Runde.

Die Ziele des Veranstalters sind

  • Förderung der Mathematik
  • Verbreitung von Spaß an den MINT-Fächern
  • Förderung von Bildungseinrichtungen
  • Motivation und Stärkung individueller Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler
  • Förderung schwacher und Stärkung begabter Schülerinnen und Schüler
  • Entlastung von Lehrkräften

Viele weitere Informationen gibt es hier: Pangea Wettbewerb

 

Fremdsprachenwettbewerb

in Arbeit
nach oben

 

DELF

Seit mittlerweile acht Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des Kurt-Schwitters-Gymnasiums jedes Jahr erfolgreich an den DELF-Prüfungen in Hannover teil!

Die Abkürzung DELF steht für Diplôme d’études en langue franςaise. Es handelt sich um ein international anerkanntes Sprachzertifikat für Französisch als Fremdsprache. Im Rahmen einer AG haben die Schülerinnen und Schüler des Kurt-Schwitters-Gymnasiums die Möglichkeit, ihre französischen Sprachkenntnisse in den vier Grundkompetenzen hören, lesen, sprechen und schreiben zu erweitern – mit dem Ziel, erfolgreich an der abschließenden (freiwilligen) Prüfung teilzunehmen. Die Prüfungen werden von der Kulturabteilung der französischen Botschaft verwaltet und von Muttersprachlern abgenommen. Die Diplome werden vom französischen Bildungsministerium, dem Ministère de l’Education Nationale, ausgestellt. Es gibt vier Niveaus (A1, A2, B1, B2), die im Laufe der Schulzeit erreicht werden können. Im Rahmen der AG für den achten Jahrgang werden die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung A1 vorbereitet.

Durch die Vorbereitung auf und die Teilnahme an DELF, lernen die Schülerinnen und Schüler frühzeitig eine echte Prüfungssituation kennen und sie können den Fortschritt ihrer Sprachkenntnisse nachweisen. Darüber hinaus ist das Zertifikat DELF ein echter Vorteil in vielen Bewerbungssituationen (z.B.: Studium, Praktikum, Beruf, Austausch) und es dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz.

Die Teilnahme ist grundsätzlich für alle Schülerinnen und Schüler möglich, die Interesse an der französischen Sprache haben – unabhängig von ihren Leistungen im Fanzösischunterricht!

Interessierte Schülerinnen und Schüler, die derzeit nicht den achten Jahrgang besuchen, können selbstverständlich auch an den Prüfungen teilnehmen.

Ansprechpartnerin für alles rund um DELF ist Frau Manderla.

Die AG (A1 für den achten Jahrgang) findet jeden Donnerstag von 13.15 Uhr bis 14 Uhr in T2 statt.

nach oben