» Projekte
Sie befinden sich hier: Schulleben


Führerschein mit 17

Offiziell heißt dieses Projekt "Begleitetes Fahren" und ist ein integratives Konzept zur Senkung der Unfallrate junger Kraftfahrer. Es hat zum Ziel,

1. den relativ hohen Anteil junger Autofahrer/Führerscheinneulingen an Verkehrsunfällen deutlich zu senken,
2. das Spektrum der Mobilität aufzuzeigen, d. h. auch Fahrkompetenz zu erwerben.

Zu diesem Zweck arbeiten Schulen und Fahrschulen zusammen. In Misburg besteht diese Kooperation zwischen dem Kurt-Schwitters-Gymnasium und der Fahrschule Klippert.

Angesichts der Tatsache, dass in der Bundesrepublik jedes Wochenende Jugendliche in der Größenordnung eines Klassenzimmers auf unseren Straßen in Folge eines Verkehrsunfalls sterben, möchten wir Eltern dazu ermutigen, ihre Kinder bei dem nun bundesweit umgesetzten "Begleiteten Fahren mit 17" zu unterstützen und so für die Sicherheit ihres Kindes Sorge zu tragen.

Volltext