W.u.N.-Kurs zu Besuch auf dem Gnadenhof

Am 19.5. sind wir vom Fach Werte und Normen aus mit Frau Till und Frau Becker zum Gnadenhof Misburg gegangen. Auf dem Gnadenhof leben Nutztiere, die von ihren Besitzern nicht mehr gewollt werden, da sie nicht mehr „nützlich“ sind.

Die Schülerinnen und Schüler des W.u.N.-Kurses von Frau Till hatten viel Spaß auf dem Gnadenhof in Misburg.

Am Eingang zum Gnadenhof empfing uns „Schnitzel“, ein großes Hausschwein. Nachdem man uns die Regeln zum Umgang mit den Tieren erklärt hatte, machten wir einen Rundgang über den Gnadenhof. Es gibt dort sehr viele Tiere, darunter Katzen, Pferde, Ponys, Ziegen, Schafe, Hunde und Kaninchen. Die meisten Tiere konnte man gut streicheln und es war für fast jeden von uns das Lieblingstier dabei. Die Besitzerin des Gnadenhofs hat uns viel über die Leidensgeschichten der Tiere erzählt und auch ein Rätsel mit uns gemacht. Frau Till hat in einer Pause für Trinken und einen Snack gesorgt.

Sina und Stella konnten sich besonders für ein „ausgemustertes“ Pony begeistern.

Irgendwann mussten wir uns leider von den Tieren verabschieden und zurück in die Schule. Es war ein toller Ausflug.

Von Lyara Aldemir, 5c

Das könnte dich auch interessieren …