Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg erneut als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet

Am 18. September 2019 wurde das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg bei einer feierlichen Auszeichnungsveranstaltung am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium in Twistringen für die Reihe von Aktivitäten zur ökologischen Nachhaltigkeit, biologischen Vielfalt und Ressourcenschonung im Projektzeitraum von 2017 bis 2019 erneut als „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ausgezeichnet. Damit gehört unsere Schule bereits seit mehreren Jahren zu einem weltweiten Bündnis von Umweltschulen, zu dem allein in Niedersachsen inzwischen knapp 350 Schulen zählen, die sich alle Bildung für nachhaltige Entwicklung auf ihre Fahnen geschrieben haben. Mit dieser Auszeichnung darf das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg das offizielle Logo „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule“ führen. Die bei der Auszeichnungsveranstaltung ebenfalls überreichte neue „Umweltflagge“ ziert inzwischen für alle sichtbar den Eingangsbereich der Schule.

Auch für den neuen Projektzeitraum von 2019 bis 2021 wird sich das KSGM (mit seinen vielseitigen Aktivitäten im Bereich Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit) wieder anmelden, denn das Siegel „Umweltschule in Europa“ muss immer wieder neu erarbeitet und von einer Jury bestätigt werden. Neben den bereits laufenden Aktivitäten gibt es bereits viele weitere Ideen, wie der Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanke am KSGM umgesetzt bzw. weiter ausgebaut werden könnte.

Das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg dankt Miriam Tepe und Thomas Gerhold für ihr Engagement!

Das könnte Dich auch interessieren …