Schwitters engagiert: Einsatz für Menschenrechte

Rund um den 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte, haben sich im vergangenen Herbst wieder zahlreiche Schüler*innen – vornehmlich der Werte-und-Normen-Kurse unserer Schule – für die Einhaltung und Gewährung der Menschenrechte eingesetzt. Mit der Teilnahme am Amnesty Briefmarathon haben sich die Schüler*innen unmissverständlich dazu bekannt, dass die Einhaltung der Genfer Konventionen für alle Menschen gleichermaßen gelten müsse. Damit setzt das Kurt-Schwitters-Gymnasium ein deutliches Zeichen gegen Ausgrenzung, Entwürdigung und Ungleichbehandlung. Mit einer Urkunde bedankt sich Amnesty International bei allen Teilnehmenden für das Engagement und teilt gleichzeitig mit, dass in Einzelfällen bereits erste Erfolge aufgrund des öffentlichen Drucks erkennbar sind.

Das könnte Dich auch interessieren …